André StinkaAndré StinkaMit großer Sorge hat André Stinka, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Coesfeld, den Hilferuf der Beratungsstelle " Frauen e.V." zur Kenntnis genommen.

"Diese Anlaufstelle mit ihren Hilfe- und Beratungsangeboten ist unverzichtbar. Gerade für Frauen, die sich in einer schwierigen Lebenslage befinden, ist das qualifizierte Angebot eine große Unterstützung."
Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie fällt es dem Verein sehr schwer, den Fehlbetrag aus eigenen Kräften durch Veranstaltungen, Aktionen und Spenden aufzubringen. Das ist insofern höchst problematisch, als gleichzeitig, - Corona-bedingt -, auch die Nachfrage nach Hilfe und Unterstützung gestiegen ist.

"Zu meinem großen Bedauern" so André Stinka, "reagieren sowohl die zuständige Landesministerin Ina Scharrenbach wie auch die Mehrheitsfraktion des Kreistages mit einer unverständlichen Zurückhaltung."
Es ist erfreulich, dass immerhin für das Jahr 2020 die Situation gesichert zu sein scheint. André Stinka plädiert dafür, in einem runden Tisch unmittelbar am Anfang des kommenden Jahres die Weichen für eine tragfähige und verlässliche Unterstützung des Vereins "Frauen e.V." zu stellen.

 

Zum Seitenanfang