Aktuelle Nachrichten
Einladung „Das Verstummen beim Summen – Was tun gegen das Insektensterben?“

In Nordrhein-Westfalen sind über 40.000 verschiedene Pflanzen-, Pilz- und Tierarten zu Hause. Eine trügerische Idylle, denn rund 45 Prozent der Tier- und Pflanzenarten sind gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Seit einer Studie aus dem Jahr 2017 wissen wir auch, dass sich der Insektenbestand dramatisch verringert hat. Ursachen sind u.a. der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und weniger Lebensräume für die Tiere. Das hat gravierende Folgen. Auf Dauer ist auch die Lebensgrundlage der Menschen bedroht, denn Landwirtschaft und Obstbau sind auf die Bestäubung durch Insekten wie Bienen, Fliegen und Schmetterlinge angewiesen.

Zu diesem Thema lädt Sie der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete André Stinka am Donnerstag, den 2. Mai 2019, um 18:00 Uhr, auf dem Alten Hof Schoppmann (Am Hagenbach 11, 43801 Nottuln) zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein.

Als besonderer Gast wird Bundesumweltministerin Svenja Schulze vor Ort sein, die nach einem Input, gemeinsam mit Prof. Dr. Tillmann Buttschardt (Institut für Landschaftsökologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster) für ein Podiumsgespräch zur Verfügung stehen. Moderiert wird die Veranstaltung von Ilona Steffen, Referentin beim NABU NRW.

Um eine verbindliche Anmeldung an Wahlkreisbuero.Stinka@landtag.nrw.de wird gebeten.

Flyer-Veranstaltung-2-05-19

Kategorien: Allgemein, Landespolitik | Stichwörter: .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen