Aktuelle Nachrichten
Jahresauftakt der SPD im Kreis Coesfeld – Es ist an der Zeit!

„Der Markt wird es nicht richten,“ so die Aussage des SPD Unterbezirksvorsitzenden André Stinka wenn es um das Thema wohnen im Kreis Coesfeld geht. Die SPD im Kreis Coesfeld diskutierte in der ersten Sitzung des Vorstandes am 9. Januar 2019 zum Jahresauftakt sehr intensiv was gegen knappen bezahlbaren Wohnraum im Kreis Coesfeld unternommen werden kann. Für die SPD ist klar, dass hier mehr passieren muss als bisher. Deshalb plädieren die Sozialdemokraten auch für den Eingriff des Staates. In diesem Zusammenhang unterstützen sie die Forderung der SPD Bundestagsabgeordneten aus dem Land Nordrhein-Westfalen nach einer Grundsteuer C die Bodenspekulationen verhindern soll. Gleichzeitig bleiben sie bei ihrer Forderung einer Wohnungsbaugesellschaft in der Hand des Kreises.

Alle SPD Ortsvereine im Kreis Coesfeld werden das Jahr 2019 nutzen um auf den dringend notwendigen Bau von bezahlbaren Mietwohnungen hinzuwirken. „Dieser politische Schwerpunkt ist gerade vor dem Hintergrund von Fachkräftemangel im Kreis Coesfeld eine zentrale Zukunftsfrage,“ so Johannes Waldmann, stellv. Unterbezirksvorsitzender aus Ascheberg.

Darüber hinaus wollen sich die Genossen aus dem Kreis Coesfeld auch im Jahr 2019 in die Bundespolitik einmischen. für mehr Gerechtigkeit und eine Reform des Sozialstaats. „Wir begrüßen ausdrücklich den Vorstoß von Thomas Kutschaty ein neues Verständnis des Sozialstaates zu etablieren. Dieses muss sich am Grundsatz der Leistungsgerechtigkeit orientieren. Arbeitslosigkeit darf nicht weiter als individuelles Versagen verstanden werden. Im Gegenteil muss der Sozialstaat der Lebens- und Arbeitsleistung des Einzelnen Respekt erweisen. Die Arbeitende Mitte soll dabei nicht bevormundet werden und vor marodierenden Banken und Steuerhinterziehern geschützt werden,“ sagt André Stinka MdL, Vorsitzender der SPD im Kreis Coesfeld.

„Mit der Europawahl am 26. Mai 2019 steht für die SPD eine richtungsweisende Wahl an. Die SPD ist und bleibt die Europapartei in Deutschland. Wir stehen für ein solidarisches und soziales Europa und sind fest davon überzeugt, dass wir die Krisen in der Welt nur gemeinsam als Europäer bewältigen können. Entschlossen werden wir die europäischen Werte gegen die rechten Rattenfänger verteidigen. Unsere Antwort auf die Herausforderungen der Globalisierung heißt: Europa gemeinsam gestalten und nicht spalten!“ sagt André Stinka MdL, Vorsitzender der SPD im Kreis Coesfeld.

Kategorien: Bundespolitik | Stichwörter: , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen