Aktuelle Nachrichten
„Wie bekommen wir mehr soziale Gerechtigkeit in das bestehende Bildungssystem?“

„Wie bekommen wir mehr soziale Gerechtigkeit in das bestehende Bildungssystem?“ – Diese zentrale Frage diskutierten die Teilnehmer eines bildungspolitischen Abends der SPD, der am Montag 19.11.2018 in Dülmen stattfand.

von links nach rechts: Jörg Köchling (Vorsitzender AG-Bildung SPD), Jochen Ott (bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW), Felix Hölscher (Bezirksschüler/innen-Sprecher), Kerstin Grebenstein (GEW), Marita Köstler (Schulleiterin), André Stinka (Vorsitzender der SPD-Unterbezirks Coesfeld)

Jochen Ott, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW, legte in einem kurzen Vortrag dar, dass soziale und wirtschaftliche Hintergründe nach wie vor erheblich über die Bildungserfolge von Schülerinnen und Schüler entscheiden. In einigen Städten und Landesteilen NRWs gebe es „Brennpunktschulen“, die abgehängt seien. „Nenne mir deine Postleitzahl und ich sage dir, welchen Schulabschluss du machen wirst“, soweit dürfe es, so Jochen Ott, nicht kommen. „Das Land muss erhebliche Ressourcen für das Bildungssystem bereitstellen und diese nicht mit der Gießkanne, sondern über einen Sozialindex an die Schulen verteilen“, führte Jochen Ott aus. „Zudem müssen Schulen für andere Berufsgruppen geöffnet werden, die in multiprofessionellen Teams eine optimale pädagogische Förderung für die Schülerinnen und Schüler ermöglichen.“

Diese und weitere bildungspolitische Ansätze der SPD wurden in einer engagierten Podiumsdebatte diskutiert. Auf dem Podium vertreten waren Marita Köstler (Schulleiterin), Kerstin Grebenstein (GEW) und Felix Hölscher (Bezirksschüler/innen-Sprecher), die sich den Fragen des Publikums stellten und die Debatte durch konkrete Erfahrungsberichte bereichern konnten.

Die Aussprache gestaltete sich so lebendig, dass nicht alle Fragen und Anregungen aus dem Publikum zur Sprache kommen konnte. Jörg Köchling, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Bildung der SPD im Kreis Coesfeld, kündigte daher eine Fortsetzung dieses Veranstaltungsformats für das Frühjahr des kommenden Jahres an.

Kategorien: Allgemein, Bildung | Stichwörter: , , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen