Aktuelle Nachrichten
Unterrichtsausfälle vermeiden

Mit großer Verwunderung stellt die SPD im Kreis Coesfeld fest, dass die Landesregierung offensichtlich verschleiern will, wie viele Lehrerstellen im Kreis Coesfeld unbesetzt sind. So ist einem Artikel aus der AZ vom 29.08.2018 zu entnehmen, dass die Bezirksregierung Münster vom Schulministerium NRW angewiesen wurde keine schulbezogenen Daten zur Besetzung von Lehrerstellen zu veröffentlichen.

„Will die CDU/FDP Landesregierung durch diese Geheimniskrämerei etwa verbergen, dass man den eigenen Wahlversprechen nicht gerecht wird? Sind im Kreis Coesfeld etwa unzählige Lehrerstellen unbesetzt? Wie viele Unterrichtsstunden fallen im Kreisgebiet aufgrund des Lehrermangels aus?
Um diese Fragen zu klären fordert die SPD im Kreis Coesfeld die Landesregierung auf, die schulbezogenen Daten zu den neu besetzten und auch den noch zu besetzenden Lehrerstellen im Kreisgebiet vorzulegen.
Darüber hinaus fordern wir die Landesregierung auf endlich die dringend benötigten Mittel bereit zu stellen, um weitere Lehrkräfte einzustellen und so Unterrichtsausfälle zu verhindern.“ sagt Johannes Waldmann, stellv. Vorsitzender SPD Unterbezirk Coesfeld.

Kategorien: Allgemein, Kreis Coesfeld, Landespolitik | Stichwörter: , .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen